Dermatitis im Baby: die Ursachen und die Art der Behandlung

Allergische Dermatitis bei dem Baby, das hatatopisch nennen, ist eine Krankheit, die unter Kleinkindern ziemlich häufig ist. Es stellt sich heraus, dass es im ersten Lebensjahr erscheinen kann und für immer bleibt.

Diese Krankheit wird von mehreren unterschiedencharakteristische Anzeichen: Hautausschlag, Hautjucken, Peeling und spezifische Pigmentierung. In der Regel ist Dermatitis im Baby allergisch.

Dermatitis bei Säuglingen

Es gibt bestimmte Gründe, die verursachen könnenEntwicklung der Krankheit. In der Regel enthalten sie Nahrungsmittelallergene: Kuhmilcheiweiß sowie Eier, Gemüse und Obst. Wenn das Kind älter ist, beginnt sich die Empfindlichkeit gegenüber Pollen oder Haushaltsallergien zu bilden.

In der Regel kann sich bei einer allergischen Dermatitis im Baby die Konzentration von Kalium- und Natriumchloriden im Blut erhöhen. Der Grund dafür ist Vererbung.

Wenn sich diese Krankheit im Baby entwickeltdie Durchlässigkeit der Hautgefäße nimmt stark zu, was zu häufigen Schwellungen, Juckreiz und Hautausschlägen verschiedener Art führt. Anfangs, ungefähr im Alter von 2-4 Monaten, kann eine Dermatitis auf dem Gesicht des Babys auftreten, die durch Rötung und Schwellung der Wangen und der Stirn gekennzeichnet ist.

Manifestationsformen der Krankheit können als Nesselsucht, Ekzem und Neurodermitis bezeichnet werden:

  1. Im Falle eines Ekzems wird die Haut des Babys trockener, Rötungen und Schuppen treten auf. Nägel brechen, werden brüchiger.
  2. Wenn es eine Neurodermitis gibt, ändert sich das Hautbild und auch ein starkes Jucken.
  3. Urtikaria sind Bläschen, die äußerlich Verbrennungen von der Brennnessel ähneln.

als zur Behandlung von Dermatitis bei Säuglingen

Als eine Dermatitis bei Grudnichka zu behandeln, und ob es notwendig istüberhaupt tun? Es sei darauf hingewiesen, dass jede Einnahme von Medikamenten oder die Durchführung eines Verfahrens ausschließlich unter der Aufsicht eines Kinderarztes oder eines Allergologen durchgeführt wird. Wenn die Krankheit durch ein Nahrungsmittelallergen verursacht wird, sollte es kategorisch von der Diät ausgeschlossen werden. Was Reize von Non-Food-Ursprung betrifft, sollten sie eliminiert werden. Als medikamentöse Behandlung ist die Verwendung solcher Medikamente wie "Claritin", "Suprastin", "Diazolin", "Tavegil" und andere vorgeschrieben.

Dermatitis im Gesicht des Babys

Wenn die Dermatitis des Babys stark istJuckreiz ist es in diesem Fall am besten, den Mitteln "Ataraks" oder "Zirtek" zu helfen. Meistens beginnt Dysbiose zu entwickeln, so dass Sie einen Kurs der Einnahme von Medikamenten verschreiben müssen, die den Darm normalisieren. Außerdem sollte der Arzt überprüfen, dass die Leber und die Bauchspeicheldrüse für das Kind gut funktionieren, weil das Allergen aufgrund der Funktion dieser Organe vollständig aus dem Körper ausgeschieden wird.

Wie für alle Arten von Mitteln für den AußenbereichAnwendung, sie werden ausgewählt, ausgehend von dem Stadium der Entwicklung der Krankheit. Mit Hilfe von Salbe oder Creme wird die Hautentzündung unterdrückt, und der Grad des Jucken oder Ödems nimmt ab, das Risiko einer Sekundärinfektion nimmt ab.

Wenige wissen, aber der Beginn der Krankheit istEin Kind kann vermieden werden, wenn alle Regeln der rationellen Ernährung während der gesamten Schwangerschaft eingehalten werden. Deshalb sollte jede Mutter schon im Mutterleib die Gesundheit ihres Babys überwachen.

Mochte:
0
Was sind die Symptome von Staphylococcus aureus?
Was ist atopische Dermatitis?
Was ist Seborrhoische Dermatitis?
Atopische Dermatitis. Behandlung von Folk
Kontakt, Atrop, allergisch
Windeldermatitis: Behandlung, Symptomatologie und
Treacherous Dermatitis an den Händen: Behandlung
Dysbakteriose des Darms im Baby: Symptome
Wet Dermatitis bei Kindern: Foto und Behandlung
Top Beiträge
up