Rechnungslegung und die Grundsätze ihrer Erstellung

Accounting Reporting ist eine SammlungInformationen über die Ergebnisse der wirtschaftlichen Tätigkeit der Einrichtung für einen bestimmten Zeitraum und über ihren materiellen und materiellen Status. Das System der aufsichtsrechtlichen Regulierung besteht aus einer Reihe von Indikatoren, die die Position der Organisation zum Berichtsstichtag und die finanziellen Ergebnisse widerspiegeln, die sich aus ihren Tätigkeiten für den Berichtszeitraum ergeben. Er erhielt den passenden Namen, weil die Institution während dieser Zeit Buchhaltungsabschlüsse erstellen sollte. Dieses Verfahren ist vor allem für die Organisation notwendig.

Rechnungslegung ist

Die Verallgemeinerung von Buchhaltungsinformationen ist damit verbundenmüssen den Verlauf der wirtschaftlichen Tätigkeit klären oder anpassen. In diesem Zusammenhang sollte der Abschluss Angaben enthalten, die die Beurteilung des Gewinns, des Verlusts, der allgemeinen finanziellen Situation oder des Eigentums in irgendeiner Weise beeinflussen können. Verbraucher dieser Daten sind die Eigentümer, Gründer oder Geschäftsführer des Unternehmens. Die Rechnungslegung über die Leistung des Instituts, das Niveau der finanziellen Stabilität und den Status des Vermögens ist für diejenigen Anleger, die an der Anlage von Kapital interessiert sind, von großer Bedeutung. Gleichzeitig muss jedes kommerzielle Unternehmen über vom Eigentümer festgelegte Dokumente verfügen.

Buchhaltung und Finanzberichterstattung

Rechnungswesen Jahresabschlüsse haben eine besonderedas Prinzip der Zusammenstellung und Veröffentlichung. Sein Wert liegt in der Wirtschaftlichkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, in Übereinstimmung mit dem etablierten Verfahren für Design, Integrität und Öffentlichkeitsarbeit. Um die Vergleichbarkeit der Daten zu gewährleisten, sind zu Beginn des Geschäftsjahres Änderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden erforderlich. Wenn diese nicht zur Verfügung stehen, müssen die Buchführung und der Jahresabschluss angepasst werden, wobei die Bestimmungen des aufsichtsrechtlichen Rechnungsführungssystems eingehalten werden müssen. Methodische Indikatoren sollten vereinheitlicht werden. Die Gründe und Besonderheiten der Anpassung sollten im entsprechenden Vermerk zum Bericht und zur Bilanz zum Finanzergebnis erläutert werden.

Finanzbuchhaltung

Der Jahresabschluss beinhaltet: Angaben zu Gewinn und Verlust, Bilanz, Prüfungsbericht, Erläuterungen und Anlagen. Beim Kompilieren müssen Sie bestimmte Regeln beachten. Zunächst sollte daran erinnert werden, dass die Daten über die finanziellen Ergebnisse und die Position des Unternehmens zuverlässig sein und vollständig zur Verfügung gestellt werden sollten. Im Rahmen der Rechnungslegung sollte die Neutralität gewahrt werden, da sie im Interesse aller Nutzer erfolgen muss. Darüber hinaus ist es wichtig, die Konsistenz des Inhalts und der Formulare zu beachten. Rechnungsabschlüsse werden durch einen Prüfungsbericht bestätigt.

Mochte:
0
Das Thema Buchhaltung, seine Objekte und
Buchhaltung Reporting - Werkzeug
Management Reporting: die Grundlagen seiner
Rechnungswesen Berichterstattung des Unternehmens.
Buchhaltungsmethoden
Abschlüsse von Unternehmen
Buchführungsgewinn
Kontoauszüge: Typen und Zusammensetzung.
Kontoauszüge der Organisation (PBU
Top Beiträge
up