Soziologie der Jugend ist der Zweig der Wissenschaft der Soziologie.

Soziologie der Jugend ist ein Zweig der WissenschaftSoziologie. Es untersucht die Jugend als eigenständige Gemeinschaft, die Merkmale von Erziehung und Sozialisation, wie junge Menschen Erfahrungen und Wissen von älteren Generationen übernehmen, die Lebensweise junger Menschen, die Bildung von Wertorientierungen und Lebensplänen. Die Hauptprobleme in der Wissenschaft sind die Soziologie der Jugend: die Analyse des Porträts von Jugendgruppen, die Untersuchung des Ortes und der Rolle der Jugend in der Entwicklung der Gesellschaft, das Studium von Bedürfnissen, Forderungen, Interessen, sozialen Erwartungen, Wertorientierungen in allen Lebensbereichen; moralische und psychologische Bereitschaft zu Arbeitslosigkeit und Arbeit, Einbeziehung der Jugend in Selbstverwaltung und Sozialmanagement auf verschiedenen Ebenen. Soziologie der Jugend ist eng mit den Bereichen der Soziologie verbunden, es ist Militärsoziologie, Soziologie des Kollektivs, Bildung, Stadt, Kultur, Massenkommunikation, Kunst, Persönlichkeit, Literatur, Moral, Medizin, Bildung, Politik, Recht, Religion.

Die Soziologie der Jugend als Wissenschaft gliedert sich in drei zusammenhängende Ebenen:

1. Empirisch, analysiert konkrete Fakten auf der Grundlage der soziologischen Forschung in allen Bereichen des Lebens;

2. Besonders theoretisch, zeigt die Struktur der Jugend als eine soziodemographische Gruppe, Spezifität, Besonderheiten ihres Verhaltens und Bewusstseins, Wertorientierungen, sozialpsychologische und Altersspezifität der Art des Lebens;

3. Die allgemeine Methode basiert auf dem Wissen der Jugend als gesellschaftliches Phänomen.

Soziologie des Sports ist der Zweig der Wissenschaft der Soziologie. Es konzentriert sich auf die Beziehung zwischen Gesellschaft und Sport vom Standpunkt der sozialen Institutionen (Bildung, Familie, Wirtschaft, Politik), soziale Beziehungen, soziale Organisationen, abhängig von den Sportarten (Beruf oder Amateur, Masse oder Elite, Rasse oder Geschlechterverhältnisse in Sport), soziale Prozesse, die in der Beziehung zum Sport auftreten.

Die Bedeutung der Soziologie ist zu studierensoziale Phänomene in der Gesellschaft. Die Soziologie vermittelt das Wissen über die Gesellschaft im Zusammenspiel von subjektiven und objektiven Faktoren des Funktionierens und der historischen Entwicklung und ermöglicht somit Parteien, Menschen, Autoritäten, Wissenschaftlern, bewusst zu agieren und die Folgen ihrer Aktivitäten wissenschaftlich zu prognostizieren.

Die drei Hauptfunktionen der Soziologie:

Soziologie in der Gesellschaft begann drei grundlegende soziale Funktionen zu erfüllen:

a) wissenschaftlich. Die Wissenschaft untersucht den Einfluss gesellschaftspolitischer und sozioökonomischer Phänomene in der Gesellschaft, der spirituellen, physischen und sozialen Entwicklung des Menschen in der Gesellschaft;

b) wissenschaftliche, die kommerzielle Ziele verfolgt;

c) die Apologetik der Perestroika und der Reformkurs der Machtstrukturen.

Aber jetzt müssen wir leider feststellen, dass die Funktion der Apologetik von der Machtstruktur gebilligt und unterstützt wird, die Kritik an dem von der Wissenschaft begründeten Reformkurs wird nicht akzeptiert.

In Russland erlebt die Soziologie wie die GesellschaftJetzt ist eine schwierige Zeit. Die meisten Soziologen haben das Interesse an methodologischen, theoretischen und historisch-soziologischen Forschungen und Problemen verloren. Im großen und ganzen gibt es keine repräsentativen soziologischen Studien in Russland. Menschen ohne soziologische Bildung, die gegen moralische und rechtliche Normen verstoßen, sich Soziologen nennen, Umfragen an öffentlichen Orten durchführen.

Soziologen haben wissenschaftliche Arbeiten geschaffen, diegroße soziale und wissenschaftliche Bedeutung: bei der Untersuchung der Dynamik der Stimmungen der Bürger, die Untersuchung der Folgen der laufenden Reformen in der Gesellschaft. Während der Perestroika und im Zuge von Reformen beobachten soziologische Studien die Auswirkungen von Reformen auf den Einzelnen, seinen psychischen und physischen Zustand, seinen sozialen Status usw.

Mochte:
0
Soziologie der Persönlichkeit
Struktur und Funktionen der Soziologie
Moderne soziologische Theorien
Persönlichkeits- und Gesellschaftssoziologie
Phänomenologische Soziologie
Zeitgenössische westliche Soziologie
Entwicklung der Soziologie in Russland
Struktur des soziologischen Wissens
Zeitgenössische Soziologie
Top Beiträge
up