Managementpsychologie

Managementpsychologie ist eine Sphärepsychologische Wissenschaft, die die psychologischen Muster in der Führungsarbeit untersucht. Es ist die Struktur, die Merkmale und die Spezifität der Managementtätigkeiten, Möglichkeiten, psychologische Aspekte zu verwenden, um verschiedene Aufgaben des Managers zu lösen. Jeden Tag sieht sich der Manager verschiedenen Aufgaben, Aufgaben und Problemen gegenüber. Es ist ziemlich leicht, in diesem Strudel verwirrt zu werden, und Schwierigkeiten werden, wie bekannt ist, oft am unpassendsten Moment erwartet, und man muss ständig bereit sein, sie zu lösen.

Es ist bemerkenswert, dass bei dem Auftreten von Nicht-StandardIn Situationen und unvorhergesehenen Umständen gibt es absolut kein System. Wenn Sie sich jedoch das Ziel setzen, können Sie einen Algorithmus von Aktionen für den Fall entwickeln, wenn etwas schief geht. Indirekt schließt dies die Erstellung eines Arbeitsplans ein, der in der Reihenfolge aller laufenden Angelegenheiten instand gehalten wird, so dass es in einer unerwünschten Situation keine Schlucke gibt, die vorhergesehen und verhindert werden könnten.

Die Komplexität der Arbeit des Managers im Großen und Ganzenist es, dass er ständig die Momente und Handlungen ordnen und systematisieren muss, die für den erfolgreichen Betrieb des Unternehmens notwendig sind. Der Manager versteht, dass er jeden Tag viele Entscheidungen treffen muss, und sie sollten wahr sein. Psychologisch ist das sehr schwierig.

Die Managementpsychologie lehrt uns, unser eigenes zu beherrschenAktivität, um sich selbst als Teil davon zu erkennen. Die Aktivität jeder Person besteht aus kleinen Komponenten und sie müssen in Perfektion bekannt sein, einschließlich ihrer psychologischen Struktur. Ein Führer, der mit den Hauptkomponenten der psychologischen Struktur der Aktivität gut vertraut ist, hat mehrere Vorteile. Zum Beispiel sieht er die Hauptsache, die getan werden muss, um das eine oder andere Ziel zu erreichen. Er weiß auch, wie nahe das Ziel ist und wie viel noch übrig ist, bis es erreicht ist. Ein erfahrener Manager kann den Verlauf der Problemlösung korrigieren und das gewünschte Ergebnis auf die profitabelste Weise für das Unternehmen und das Unternehmen erzielen.

Die Psychologie der Managemententscheidungen umfasst die folgenden Komponenten:

  • Eine findige Erklärung der verständlichen Ziele, idealerweise - für alle Mitarbeiter. Jeder Mitarbeiter sollte klar angeben, welchen konkreten Beitrag er leisten sollte, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.
  • Motivation ist etwas, ohne das normale Mitarbeiter nichtwird Anstrengungen unternehmen, um jedes Problem zu lösen. Tatsache ist, dass in der Regel jedes Unternehmen das Geschäft eines Geschäftsführers, seine Ambitionen und die meisten Mitarbeiter ist - eine Art zu verdienen.
  • Übertragung von Befugnissen ist die Übertragung der Fortschritte des Auftrags in jeder Abteilung an die Leiter der Kontrollabteilungen.
  • Reflexion.

Die Managementpsychologie lehrt uns, Bedingungen zu schaffen, um die Hauptkomponenten der Manageraktivitäten unterzuordnen. Solche Bedingungen können in Form von Anforderungen für Führungsfähigkeiten ausgedrückt werden.

Kontrolle - das ist vielleicht der Hauptpunkt, der Managementpsychologie erfordert. Und es ist notwendig, sowohl die Arbeit aller Mitarbeiter als auch ihre eigenen Aktivitäten zu kontrollieren.

Zweck - Verständnis des Psychologischendas Gewicht der Ziele, die Fähigkeit, die anstehenden Ziele klar zu artikulieren und korrekt zu kommunizieren, die Fähigkeit, ihre Aktivitäten effektiv zu planen und diese nützliche Fähigkeit im Unternehmen umzusetzen.

Motivation - im Idealfall müssen Sie die Natur und Eigenschaften Ihrer Untergebenen kennen, sich ihres Lebens bewusst sein, herausfinden, was für alle interessant ist und was eine Gruppe von Arbeitern anzieht.

Erklärung des Problems - Sie müssen wissen, was Sie brauchenfür fruchtbare Arbeit, die in der Zukunft benötigt werden kann und wie viel früher geleistete Arbeit geholfen hat. Es ist auch notwendig, die Phasen der Arbeit und deren Zeitrahmen zu bestimmen, zu wissen, wie das erreichte Ziel mit anderen möglichen koordiniert wird und wie es in die Arbeit der Firma passt.

Die Delegation beinhaltet die Übertragung eines Teils der Befugnisse an die Verantwortlichen vor Ort, aber nicht alle Befugnisse können anderen anvertraut werden.

Die Tätigkeiten des Managers erfordern daher eine breite Basis an Wissen und Fähigkeiten und deren kontinuierliche Verbesserung.

Mochte:
0
Leben und wissenschaftliche Psychologie: Ähnlichkeiten und
Lassen Sie uns herausfinden, was Psychologie studiert
Teenager Psychologie
Ingenieurspsychologie
Psychologie der Kommunikation mit einem Mädchen
Struktur, Objekt und Subjekt der Psychologie als
Sozialpsychologie ist ein wichtiges Werkzeug in
Management Reporting: die Grundlagen seiner
Führungskultur des Kopfes:
Top Beiträge
up