Soziale Konflikte: Konzept, Typen, Funktionen

Über was Konflikt ist, haben Sie eine Aussichtalles. Jede Person war mit einer Situation der Verschlimmerung der Beziehungen zu anderen Menschen konfrontiert. Soziale Konflikte sind ein Konzept, das die Situation akuter relevanter Widersprüche charakterisiert. Mit dieser Verschärfung der Beziehungen gibt es Interessen und Überzeugungen, die durch verschiedene Gründe verursacht werden. Überlegen Sie, was die Komponenten, Varianten und Funktionen sozialer Konflikte sind.

Konzept sozialer Konflikte

Das Konzept und die Arten von sozialen Konflikten

Soziale Konflikte enthalten immer einen MomentKollision, d. h. es besteht eine gewisse Diskrepanz, ein Widerspruch der Interessen, Positionen der Parteien. Gegensätzliche Meinungen sind die Themen des Konflikts - die gegnerischen Seiten. Sie versuchen, den Widerspruch auf die eine oder andere Weise zu überwinden, während jede Seite verhindern will, dass der andere seine Interessen wahrnimmt. Der Konfliktbegriff in der Sozialpsychologie erstreckt sich nicht nur auf soziale Gruppen. Je nach Thema werden Konflikte unterschieden:

  • intrapersonal;
  • zwischenmenschlich;
  • Intergruppe.

Tritt auch in das Konzept der sozialen Konflikte eininterner Inhalt, über den Widersprüche rational und emotional sein können. Im ersten Fall basiert die Konfrontation auf der Sphäre des Zumutbaren. Dies betrifft in der Regel die Verarbeitung von Sozial- und Managementstrukturen sowie die Freisetzung unnötiger Formen kultureller Interaktion. Emotionale Konflikte zeichnen sich durch einen starken affektiven Aspekt, oft Aggression und die Übertragung von entsprechenden Reaktionen auf die Probanden aus. Ein solcher Konflikt ist schwieriger zu lösen, da er die Sphäre des Persönlichen betrifft und kaum mit rationalen Mitteln gelöst werden kann.

Konzept und Arten von sozialen Konflikten

Intergruppe soziale Konflikte: Konzept und Funktionen

Die Sozialpsychologie befasst sich hauptsächlich mit Konflikten zwischen Gruppen, die sich wie folgt aufteilen lassen:

  • sozioökonomisch;
  • interethnisch;
  • ethnisch;
  • ideologisch;
  • politisch;
  • religiös;
  • Militär.

Jeder Konflikt hat eine Perkolationsdynamik, inDementsprechend können Zusammenstöße zwischen Gruppen spontan, geplant, für kurze Zeit oder für lange Zeit auftreten, sie sind kontrollierbar und unkontrollierbar, provoziert oder initiativ.

Es ist unmöglich, Konflikte nur mit zu betrachtender negative Standpunkt. Positive Funktionen bestehen darin, den Prozess der Selbsterkenntnis, die Durchsetzung bestimmter Werte, die Entladung von emotionaler Hitze usw. zu beschleunigen. Soziale Konflikte weisen auf ein Problem hin, das gelöst werden muss, eines, das nicht einfach mit den Augen geschlossen werden kann. Somit trägt die Kollision zur Regulierung der sozialen Beziehungen bei.

Wege zur Lösung der Konfliktsituation

Konfliktbegriff in der Sozialpsychologie
Wie können soziale Konflikte gelöst werden? Das Konzept des Auswegs ist durch das Ende der Konfrontation mit verschiedenen Methoden gekennzeichnet. Zuweisen:

  • Rivalität - Aufrechterhaltung der Überzeugungen bis zum letzten;
  • Anpassung - die Akzeptanz der Sichtweise eines anderen auf Kosten der eigenen;
  • Vermeidung - Rückzug aus einer Konfliktsituation mit allen Mitteln;
  • Kompromiss - Bereitschaft, Zugeständnisse zu machen, um die Situation zu lösen;
  • Zusammenarbeit - Suche nach einer Lösung, die den Interessen aller Konfliktparteien gerecht wird.

Die letztere Methode ist die konstruktivste und wünschenswerteste.

Mochte:
1
Sozialer Konflikt und seine Natur
Das Konzept des Konflikts
Arten von Konflikten: Konzept und anders
Wissenschaft. Soziale Funktionen der Wissenschaft
Soziale Gemeinschaften und soziale Gruppen in
ES sozialer Art: Klassifizierung,
Soziale Veränderungen
Soziale Technologien: Definition, Typen,
Die Hauptfunktionen des Managements und ihre
Top Beiträge
up