Wut ist ... Psychologie der Wut

Wut ist eine grundlegende menschliche Emotion,welches zu dem Zweck gegeben wurde, dass das Individuum in einer wilden und gefährlichen Umgebung überleben konnte. Schon in alten Zeiten half die Wut den Menschen, viele Hindernisse wurden überwunden. Jedoch entwickelte sich die Gesellschaft, das Bedürfnis, ihre negativen Emotionen auszudrücken, nahm allmählich ab. Um den Zorn völlig zu beseitigen, haben die Menschen in der modernen Welt weiterhin ihre eigenen Probleme künstlich geschaffen, die Ärger hervorrufen.

ärgere das

Die Bedeutung des Wortes "Wut"

Dies ist eine negative Emotion. Man kann sogar sagen, dass es einen aggressiven Charakter hat und auf eine andere Person oder Sache gerichtet ist. Wenn dies ein Objekt ist, dann kann ein Individuum es leicht zerstören, wenn sich eine Person - zu beleidigen, unterordnet.

Ärger ist, wenn alles anfängt zu kochen undblubbernd, das Gesicht wird rot. Es gibt den Eindruck, dass eine echte Bombe explodiert. Aller Hass, alle Missstände sammeln sich an - sie verursachen auch negative Konsequenzen. Das gefährlichste ist, dass die Menschen im Zorn nicht immer ihre Emotionen kontrollieren können. Manchmal kommt alles zur Aggression, das Individuum ist in einem Affektzustand und versteht nicht, was er tut. Zu einer solchen Zeit ist es besser, dass niemand in der Nähe ist. Mit einem getrübten Geist kannst du alles tun, verletzen und sogar verkrüppeln.

Normalerweise dauert die Aggression nicht lange. Dies ist ein momentaner Impuls. Der Mann leuchtet schnell auf und verblasst schnell. Wut ist jedoch kein Witz. Wenn das Individuum oft von dieser Emotion betroffen ist, ist es besser für ihn, einen Arzt zu konsultieren.

Ärger: Was sind die Gründe?

Aggression akkumuliert in einer Person nach verschiedenenGründe. Vielleicht ist bei der Arbeit etwas schiefgelaufen, zu Hause mit einem geliebten Menschen ist es schwierig, eine gemeinsame Sprache zu finden. Die Definition (was Wut bedeutet) vermittelt kaum alle Gefühle, die eine Person während eines Zusammenbruchs erfährt. Selbst eine elementare Kleinigkeit kann manchmal zu einer "inneren Explosion" führen. Was sind die Ursachen für Wut?

Was ist Ärger?

1. Gegensätzliche Überzeugungen

Der Charakter einer Person beginnt sich mit zu formenKindheit. Wir alle werden auf unterschiedliche Weise erzogen, jedem wird etwas beigebracht, etwas wird erklärt. Dies bildet in einer Person den Begriff der Moral, Regeln, Prinzipien. Es sind jedoch nicht immer die Überzeugungen eines einzelnen, die den Verhaltensregeln des anderen entsprechen. Das Gehirn ist als Computer programmiert, und wenn das System auf ein unbekanntes Konzept stößt, wird es langsamer. So ist der Mensch. Wenn er auf einen Glauben trifft, der nicht dem entspricht, an den er gewöhnt ist, nimmt er ihn als Bedrohung, als Gefahr. Als Ergebnis wird Wut ausgelöst - eine Emotion, die uns nicht gerade schmückt.

2. Angst

Ein weiterer Grund für Aggressionen ist das UnterbewusstseinAngst. Es ist erwähnenswert, dass ein Mensch in der modernen Welt oft Probleme für sich selbst schafft. Lassen Sie uns ein einfaches Beispiel geben. Der Mann hat einen guten Job bekommen, alles läuft gut. Aus irgendeinem Grund befürchtet er jedoch, dass er gefeuert wird. All diese Gefühle sind drinnen gesammelt und verwandeln sich in eine wahnsinnige Angst. Was passiert als nächstes? Der Chef ruft seinen Mitarbeiter auf, um einen Fehler anzuzeigen oder zu loben. Zu dieser Zeit beginnt etwas in den Gedanken der Person zu geschehen: Alle Gefühle werden stark verstärkt, er kommt auf, dass der Chef ihn zum Feuern anruft. Infolgedessen wird Ärger provoziert. Das ist nicht überraschend, ein Mensch empfindet Angst als Gefahr.

3. Stress

Mit Stress, Leute mitgute Manieren. Es ist erstaunlich, aber es ist wirklich. Solche Individuen drücken ihre negativen Emotionen nicht aus, alles sammelt sich in ihnen an - Groll, Schmerz, Angst. Eine Person versucht, Recht zu haben, ist nicht unhöflich zu anderen, erhebt nicht seine Stimme, zeigt nicht seine Unzufriedenheit. Also ist es unmöglich. Du kannst nicht alles verstecken, denn an einem Tag wird die "Bombe explodieren". Dies kann nicht vermieden werden. Was ist Ärger? Dies ist eine große Anzahl von negativen Emotionen, die sich im Laufe der Zeit in der Seele ansammeln. Wenn Sie nicht von Zeit zu Zeit sprechen, dann wird der Tag kommen, an dem eine Person einfach zusammenbricht und aus einem anständigen Individuum ein echtes Biest wird.

die Bedeutung des Worts Wut

4. Gesundheitszustand

Seltsam wie es klingen mag, die Ursache von Wutkann ein schlechter Gesundheitszustand einer Person werden. Krankheiten, schmerzende Schmerzen, die man ertragen muss, beeinträchtigen die Selbstkontrolle und schaffen die Voraussetzungen für einen scharfen Stimmungswandel. Am Ende - Wut, Wut. Die Leute fangen einfach an, alles zu ärgern, es scheint, dass jeder ihm Schaden zufügen will. Hier wird alles zu einem Knoten verwoben - Stress, Angst, Glaube.

Wie kann man Ärger überwinden?

Wut ist die gleiche menschliche Emotion wieFreude oder Traurigkeit. Es ist absolut unmöglich, ihn loszuwerden. Selbst wenn dies von jemandem erhalten wird, fühlt sich der Einzelne unvollständig. Die Besonderheit des menschlichen Wesens liegt in der Tatsache, dass es alle seine Emotionen zeigen muss, um Selbstkontrolle zu lernen. Ärger ist nicht die beste Emotion, es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du dich vor plötzlichen Wutausbrüchen schützen kannst, um andere nicht zu verletzen.

Wut, was sind die Ursachen

1. Lernen, auf sich selbst zu hören

Wut hat immer einen Vorboten.Es kann schlechte Laune, Gefühl oder Reizbarkeit sein. Sie müssen lernen, auf sich selbst zu hören und diese Momente zu sehen, um einen plötzlichen Wutausbruch zu vermeiden. Zum Beispiel, du sprichst mit einer Person und spürst, wie alles anfängt hineinzuperlen. Dies bedeutet, dass Sie wütend werden. Was soll ich in diesem Fall tun? Für die Entwicklung von Ereignissen gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • verändere das Thema, vielleicht weckt sie negative Emotionen;
  • beende die Konversation.

Wenn Sie das vor kurzem selbst bemerkenimmer häufiger wird die Wut getestet ist ein störendes Signal. Was ist Ärger? Dies ist eine Verletzung des psychischen Zustandes. Holen Sie sich ein kleines Notizbuch und notieren Sie alle Situationen, die Sie ärgern. Am Ende der Woche müssen Sie die Aufzeichnungen analysieren. Wenn Sie selbst sehen, dass Wut manchmal von Grund auf neu erwacht, können Sie die Dinge nicht von selbst gehen lassen. Vielleicht brauchst du nur eine Pause? Nimm dir einen Tag frei, gib es allein mit deiner inneren Welt aus. Lesen Sie das Buch, nehmen Sie ein Bad, entspannen Sie sich.

2. Kontrolle und richtige Ruhe

Manchmal in einem Anfall von Wut kann eine Person begeheneine schreckliche Tat, die uns später unaussprechlich leid tun wird. Um dies zu vermeiden, ist es sehr wichtig zu lernen, wie man seine Emotionen kontrolliert. Dies bedeutet nicht, dass Emotionen jetzt unterdrückt werden sollten. Wenn Sie plötzlich innerlich irritiert sind, versuchen Sie mehrmals, tief zu atmen und zu atmen - Atemübungen beruhigen das Nervensystem.

Eine weitere interessante Möglichkeit, Wut zu kontrollierenPsychologen empfehlen. Also, Sie haben geschafft, sich zurückzuhalten und am Gesprächspartner nicht zu brechen. Jetzt gehen wir dringend nach Hause oder an einen anderen abgelegenen Ort. Nimm ein Stück Papier und schreibe einen Brief an die Person, die eine heftige negative Reaktion in dir verursacht hat. Schreibe alles was du fühlst. Je mehr Wut auf dem Papier, desto ruhiger wird es unter der Dusche. Dann muss dieser Brief verbrannt werden.

Was bedeutet Wut?

Natürlich ist es wichtig, sich an die Ruhe zu erinnern.Der moderne Lebensrhythmus lässt selten Zeit zum Schlafen. Allerdings finden Sie dafür noch eine oder zwei Stunden pro Woche. Ermüdung kann auch Wutausbrüche verursachen.

3. Übung

Es wurde wiederholt, dass physisch nachgewiesen wurdeÜbungen haben eine große Wirkung auf das Nervensystem. Melden Sie sich für Yoga, Fitness oder jede andere Sportart an - mehrmals pro Woche wird es für eine Person reichen, angesammelte negative Emotionen zu sammeln.

Ärger Emotion

Manchmal ist keine Zeit für Sport.Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie jetzt Wut nicht loswerden können. Ausgezeichneter Haushalt wird helfen - es ist sogar besser als Fitness. Eine Person konzentriert sich auf Schmutz, Staub, darauf, wie man sie los wird. Es gibt eine verrückte körperliche und geistige Belastung. Psychologen bestätigen, dass sich die Reinigung beruhigt. Die Person bleibt mit der geleisteten Arbeit zufrieden, und die Wut verdunstet.

Eine einfache Art sich zu beruhigen ist Atemübungen mit einem Ballon. Atme 10-15 mal ein und aus. Solch eine Übung kann bei der Arbeit geübt werden.

Zusammenfassung

Die Psychologie der Wut ist eine Wissenschaft, die schon sehr lange studiert wurde. Jeden Tag öffnet sich etwas Neues und Unbekanntes in einer Person.

die Psychologie der Wut

Hilfreiche Ratschläge:

  1. Nimm dir Zeit für dich. Denk nicht nur an andere. Gehen Sie einkaufen, gehen Sie in einen Film oder ein Café. Mit anderen Worten, manchmal sollten Sie auch verwöhnt werden.
  2. Erstelle keine Probleme für dich selbst. Versuchen Sie, leichter zu behandeln, was passiert und denken Sie daran: Was getan wird, ist alles zum Besseren.
  3. Ruhe - zumindest am Wochenende, versuche gut zu schlafen und genug Energie für die nächste Woche zu bekommen, dann gibt es weniger Gründe für Stress.

Was Wut betrifft, ist es notwendig, sie zu veröffentlichen, es ist nur notwendig, es richtig zu machen, um niemanden zu verletzen. Es muss lernen.

Mochte:
0
Leben und wissenschaftliche Psychologie: Ähnlichkeiten und
Lassen Sie uns herausfinden, was Psychologie studiert
Teenager Psychologie
Ingenieurspsychologie
Psychologie der Kommunikation mit einem Mädchen
Struktur, Objekt und Subjekt der Psychologie als
Persönlichkeitspsychologie
Sozialpsychologie ist ein wichtiges Werkzeug in
Joel (Prophet): Leben, Prophezeiung,
Top Beiträge
up