Unschuldsvermutung. Kunst. 49 der Verfassung der RF

Die Zivilgesellschaft ist ein großes AggregatMenschen, vereint durch eine Kultur, Bräuche und staatliche Rahmenbedingungen. Gleichzeitig war die Gesellschaft zu allen Zeiten die Grundlage des staatlichen Systems. Schließlich wird die Gründung jedes Landes direkt von den Menschen bestimmt. Es ist erwähnenswert, dass die Gesellschaft in einem bestimmten Staat reguliert werden muss. Dieses Prinzip wurde vor langer Zeit abgeleitet. Das Hauptproblem in diesem Fall ist die Schwerfälligkeit der Gesellschaft. Seine Struktur ist ein komplexer Mechanismus. Ohne die ständige Kontrolle kann es einfach scheitern. Im Laufe ihrer Geschichte haben die Menschen versucht, den mächtigsten und wirksamsten Regulator der sozialen Beziehungen zu finden. Während der Suche wurden Religion und Gewalt versucht, aber diese Kategorien zeigten ihre Ineffizienz. Alles änderte sich mit dem Aufkommen des Gesetzes. Die Menschen haben erkannt, dass es nichts Besseres gibt als eine Reihe legalisierter Rechtsnormen. Gleichzeitig ist der Hauptregulator der sozialen Beziehungen - das Recht - eine recht vielschichtige Kategorie. Um ihre direkte Anwendung zu erleichtern, wurde daher eine gewisse Vermutung gebildet. Eine davon ist die Unschuldsvermutung, die in der innerstaatlichen Rechtsprechung weit verbreitet ist.

Begriff Bedeutung

Vermutung ist eine Kategorie, die ursprünglich warentstanden im philosophischen, nicht im rechtlichen Bereich. Um seine Eigenschaften zu verstehen, ist es notwendig, die anfänglichen Annahmen des vorgestellten Phänomens zu verstehen. Die Vermutung ist also eine Art Annahme, die in allen Fällen ohne Ausnahme als wahr gilt, bis umgekehrt das Gegenteil bewiesen ist. Mit anderen Worten, die Tatsache hat einen unveränderten Inhalt bis zu ihrer offiziellen Änderung auf der Grundlage von unwiderlegbaren Tatsachen.

Artikel 49 der Verfassung der Russischen Föderation

Die Unschuldsvermutung

Diese Kategorie hat ihre Anwendung in gefundenRechtsprechung und der Gesetzgebung der Russischen Föderation. Aber wir werden alles in der richtigen Reihenfolge analysieren. Die Unschuldsvermutung ist die unwiderlegbare Tatsache der Abwesenheit der Schuld einer bestimmten Person. In diesem Fall sollte eine Person keinen Einschränkungen unterworfen werden, bis sie sich einer Straftat schuldig gemacht hat. Die Vermutung ist das grundlegende Prinzip des Strafprozesses. In diesem Fall gibt es eine ganze normative Grundlage, basierend auf diesem Prinzip.

Normative Regelung

Jede gesetzliche Vermutung hat eine gewisseRechtsstatus. Das heißt, diese Kategorien sind in bestimmten normativen Akten festgelegt. In diesem Fall hat die Unschuldsvermutung bis zu zwei Ebenen der Regulierung, wenn Sie die grundlegenden Dokumente berücksichtigen, die sie beheben.

  1. Wie bereits erwähnt, die VermutungUnschuld äußert sich am deutlichsten im Strafrecht. Es ist in der Strafprozessordnung der Russischen Föderation, nämlich in Artikel 14 festgelegt. Auf der Grundlage der Bestimmungen der Regel ist die Einhaltung der Vermutung für alle Strafverfolgungs- und Justizbehörden verbindlich.
  2. Artikel 49 der Verfassung der Russischen Föderation enthält auchvor dem Grundsatz erwähnt. Diese Grundrechtsregel ist in der Tat die Grundlage für die Anwendung eines ähnlichen Gesetzesentwurfs im Strafrecht.

Unschuldsvermutung

Es ist erwähnenswert, dass wir im Rahmen dieses Artikels die Position des Grundgesetzes über die Unschuldsvermutung betrachten werden, da es breiter ist.

Artikel 49 der Verfassung der RF

Also, die Norm des Grundgesetzes der Russischen Föderationerzählt über eine solche rechtliche Konstruktion wie die Unschuldsvermutung. In dieser Kunst. 49 der RF-Verfassung offenbart nicht nur das Konzept, sondern auch eine Reihe anderer Aspekte des erwähnten rechtlichen Phänomens. Der Artikel besteht aus drei Teilen. In jedem von ihnen sind recht interessante Aspekte der Vermutung dargestellt, zum Beispiel:

  • Teil 1 der Kunst. 49 der Verfassung der Russischen Föderation spricht von der Unschuld jeder Person, bis seine Schuld in der durch das russische Gesetz vorgeschriebenen Weise bewiesen ist.
  • Teil 2 spricht von der Unfähigkeit, dem Beschuldigten die Pflicht aufzuerlegen, seine Unschuld zu beweisen.
  • In Teil 3 der Kunst. 49 der Verfassung der Russischen Föderation weist darauf hin, dass unvermeidbare, offensichtliche Zweifel an der Schuld des Angeklagten zu seinen Gunsten ausgelegt werden.

Wie wir sehen können, die vorgestellten BestimmungenVerfassungsnormen sprechen von der ausschließlichen Rolle der Unschuldsvermutung in der modernen Gesetzgebung und im Rechtsbereich als Ganzes. Die Tatsache, dass die Kategorie im Hauptgesetz festgelegt ist, macht es zum fundamentalen Faktor des gesamten Rechtssystems unseres Staates. Um alle Aspekte der Kategorie detaillierter zu verstehen, ist es notwendig, jeden Teil der Rechtsnorm zu analysieren.

Unschuld der Person und des Prozesses ihrer Gründung

Wenn wir Kunst analysieren. 49 der Verfassung der Russischen Föderation mit Kommentaren werden viele seiner Aspekte klar. Zum Beispiel besagt der erste Teil, dass die Schuld einer Person in Übereinstimmung mit dem gesetzlich festgelegten Verfahren nachgewiesen werden muss. Aus dieser Aussage ergeben sich zwei wichtige Aspekte.

  • Erstens muss das Geständnis eines Menschen, der sich schuldig gemacht hat, objektiv erfolgen.
  • Zweitens erfolgt die Sammlung von Schuldbeweisen im Rahmen der feststehenden rechtlichen Verfahren.

Artikel 49 der Verfassung der Russischen Föderation

Im ersten Fall sprechen wir über die Aktivitäten von KörpernUntersuchung, Untersuchung, die Staatsanwaltschaft und natürlich das Gericht. Schließlich sind diese Abteilungen in der Lage, einen objektiven Prozess zum Nachweis der Schuld einer Person zu organisieren und umzusetzen. Was den zweiten Aspekt anbelangt, ist dies erneut von außerordentlicher Bedeutung für die Vertreter der Strafverfolgungsbehörden. Es sollte beachtet werden, dass Schuldbeweise innerhalb eines bestimmten Verfahrens auftreten, bei dessen Verletzung alle gesammelten Beweise verloren gehen. In diesem Fall gibt es einen weiteren wichtigen Punkt. Der Vorgang des Beweises bedeutet nichts ohne die Verurteilung des Gerichts.

Teil 3 Artikel 49 der Verfassung der Russischen Föderation

Unfähigkeit, eine Verpflichtung aufzuerlegen

Teil 2 der Kunst. 49 der Verfassung der Russischen Föderation, deren Kommentar in dem Artikel vorgestellt wird, verbietet es, eine Person dazu zu zwingen, die Tatsache seiner Unschuld selbständig zu beweisen. Mit anderen Worten, wenn eine Person ein Alibi vorlegt, müssen die zuständigen Ermittlungsbehörden diese unabhängig prüfen. Die Person ist in diesem Fall nicht verpflichtet, Erklärungen, Dokumente und andere Beweise zur Verfügung zu stellen, um sich des Verdachts zu entledigen.

ч 1 S. 49 der Verfassung der Russischen Föderation

Diese Bestimmung betrifft viele VerfahrenBeziehung. Zum Beispiel kann ein Verdächtiger oder ein Angeklagter die Aussage verweigern, Fragen beantworten oder, im Gegenteil, Beweise erbringen, die er in dieser Situation als notwendig erachtet. Mit anderen Worten, eine Person ist frei, ihre Handlungen zu wählen, da niemand sie dazu bringen kann, etwas zuzugeben. Daher sollten die gesammelten Beweise die Schuld einer bestimmten Person bei der Begehung einer bestimmten Handlung vollständig zeigen. Andernfalls wird die Person weiterhin als unschuldig angesehen.

Zurechnung von Zweifeln

Die Bestimmungen von Kunst. 49 der Verfassung der Russischen Föderation erzählt auch über die Regeln der Interpretation von nicht entfernbaren Zweifeln der Schuld einer Person. Teil 3 besagt, dass Zweifel an der Beteiligung einer Person an einer Straftat zugunsten seiner Unschuld interpretiert werden sollten. Es gibt jedoch eine gewisse Spezifität. Die Quintessenz ist, dass nicht alle Fakten die angegebenen Zweifel sein können. Einzelne Elemente der Schuld der Person sollten so objektiv und gründlich wie möglich überprüft werden. In diesem Fall zeigt sich die Unvermeidbarkeit von Zweifeln darin, dass sie nicht widerlegt oder durch andere Tatsachen verdeckt werden können. Mit anderen Worten, solche Umstände sind zuverlässig und unumstößlich.

Die Bedeutung der Kategorie für die nationale Gesetzgebung

Im nationalen Rechtssystem gibt eseine Reihe von interessanten Kategorien, von denen eine die Unschuldsvermutung ist. Die Verfassung der Russischen Föderation (Artikel 49) enthält eine erschöpfende Beschreibung dieses Phänomens. Aber in diesem Fall stellt sich die logische Frage: Welche Rolle spielt die Unschuldsvermutung in der nationalen Gesetzgebung? Vor allem ist anzumerken, dass diese Institution völlig demokratisch ist.

Artikel 49 der Verfassung der Russischen Föderation mit Kommentaren

Das heißt, seine Existenz betont das Wesentlicheder Staat selbst. Auf der anderen Seite verursacht die Unschuldsvermutung bestimmte tatsächliche Aktivitätsmomente bestimmter Körper. Es betrifft direkt die Verfahrensfaktoren der Untersuchung von Verbrechen. Darüber hinaus deutet die Existenz einer Vermutung darauf hin, dass Russland sich von den totalitären Prinzipien des Aufbaus eines politischen Regimes im Staat entfernt hat.

Unschuldsvermutung in anderen Sektoren

Wie wir verstehen, Kunst. 49 der Verfassung der Russischen Föderation ist nicht die einzige Quelle der rechtlichen Konstruktion, die in dem Artikel erwähnt wird. Dieses rechtliche Phänomen tritt in verschiedenen Bereichen des modernen Rechts auf, und zwar:

  • Verbrecher;

St 49 der Verfassung kommentiert

  • administrativ;
  • Steuern.

Die Anwesenheit der Unschuldsvermutung in der Verfassung ermöglicht den Aufbau vielen Rechtsbeziehungen. Schließlich ist das Grundgesetz der Grundlage der gesetzlichen Befugnisse des Systems.

Wir haben versucht herauszufinden, was das istUnschuldsvermutung. Die Verfassung der Russischen Föderation (Artikel 49) beschreibt dieses spezifische rechtliche Problem. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass seine Existenz das gesamte Rechtssystem unseres Staates zum Besseren verändert hat.

Mochte:
0
Das Konzept und die Prinzipien des administrativen
Unschuldsvermutung: legal und
System der Staatsorgane
Überschreitung der Geschwindigkeit um 20 km. Akzeptabel
Föderiertes Gerät
Grundsätze des Verwaltungsrechts - Fragen
Drei Epochen und drei Konstitutionen der UdSSR
Die Regierungsform ist das Prinzip und System
7. Oktober, Tag der Verfassung der UdSSR - Gesetz
Top Beiträge
up