Antivirale Medikamente gegen Erkältungen. Klassifizierung

Das Erkältungsvirus dringt in den menschlichen Körper einoft genug während des ganzen Lebens. In einigen Fällen tritt die Krankheit ohne besondere Komplikationen auf. Das klinische Bild ist jedoch oft sehr ernst. Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor Grippe und anderen Virusinfektionen zu schützen. Auf die eine oder andere Weise empfehlen Experten keine Selbstmedikation. Um diese oder andere antivirale Medikamente gegen Erkältungen auszuwählen, sollte der Arzt.

Klassifizierung von Arzneimitteln

Wie Sie sich vor der Grippe schützen können

Synthetisch bedeutet Handelnder Erreger der Influenza, sind in zwei Kategorien unterteilt. Zu den ersten Experten gehören M-Kanal-Blocker. Diese Medikamente verhindern das Eindringen des Erregers in die Zelle und verhindern so die weitere Vermehrung. Zu diesen Mitteln gehören insbesondere die Droge "Amantadine" ("Midantan") und andere, die mit den allerersten Generationen verwandt sind. Diese antiviralen Medikamente für Erkältungen sollten zu Beginn der Krankheit verwendet werden. Eine andere Gruppe von Arzneimitteln sind Mittel gegen die Erreger der Influenza A und B. Solche Arzneimittel - Inhibitoren der Neuraminidase - sind in der Lage, das für die Vermehrung von Bakterien verantwortliche Enzym zu unterdrücken. Die beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind Drogen "Relenza" und "Oseltamivir". Sie werden innerhalb der ersten zwei Tage nach Auftreten der Krankheitssymptome empfohlen. Es sollte beachtet werden, dass die Oseltamir-Medikamente schwerwiegende Nebenwirkungen haben. Insbesondere wenn es verwendet wird, gibt es Erbrechen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und psychische Störungen.

kaltes Virus

Antivirale Medikamente gegen Erkältung

Unter allen Arzneimitteln dieser Kategorie, Spezialistenzuteilen Sie Fonds wie "Groprinosin", "Ribarin". Letzteres hat Auswirkungen auf die Erreger von Influenza A, B, Respiratory Syncytial Disease, Rhinovirus, Coronavirus. Das Medikament "Ribarin" gilt als hochgiftiges Mittel. In der Regel wird es bei der Diagnose eines respiratorischen Synzytialvirus empfohlen, das bei Kindern oft die Ursache für Bronchitis ist. Das Medikament "Groprinosin" wird verschrieben, wenn Adenovirus, Parainfluenza, Rhinovirus nachgewiesen wird. Es fördert die Stimulation von Schutzkräften im Körper.

Antivirale Medikamente gegen Erkältungen

Eine ziemlich große Gruppe von Drogen sindInterferone und Induktoren von Proteinsubstanzen. Die ersten werden vom Körper gegen die Entwicklung von Infektionen synthetisiert und tragen zur Verstärkung des Schutzkomplexes bei. Interferone haben ein sehr breites Wirkungsspektrum. Dies unterscheidet sie von anderen, insbesondere synthetischen Mitteln. Viele Experten sind sich jedoch ihrer Wirksamkeit bei ARVI nicht sicher. Diese Medikamente werden in Form von rektalen Zäpfchen und Nasentropfen (in der Nase) verschrieben. Es gibt eine andere Gruppe, die antivirale Medikamente gegen Erkältungen enthält. Es umfasst Interferon-Induktoren. Diese Arzneimittel wirken stimulierend auf die Produktion ihrer eigenen Interferone. Diese Medikamente beinhalten die Droge "Amiksin", "Cycloferon" und eine Reihe von anderen.

Mochte:
0
Antivirale Medikamente für Kinder
Antivirale Medikamente
Klassifizierung von Antibiotika
Antivirale Medikamente für Herpes: wie
Tipps, wie Sie schnell loswerden können
Die besten antiviralen Medikamente für Kinder:
Antivirale Medikamente für Schwangere.
Hat ein Ohr an der Kälte gelegt. Was tun?
Antivirale Medikamente gegen Influenza
Top Beiträge
up