Analyse für Östradiol: die Norm, Vorbereitung, Hinweise, Interpretation der Ergebnisse

Eines der wichtigsten weiblichen Hormone istEstradiol, dessen Norm von der Phase des Zyklus abhängt. Er ist verantwortlich für die Menstruationsfunktion und die Entwicklung des Eies. Eine Abweichung von Östradiol von der Norm kann ein Symptom und eine Ursache für ernsthafte Erkrankungen einschließlich Unfruchtbarkeit sein.

Es wird hauptsächlich in den Eierstöcken durch Reifung synthetisiertFollikel, sowie in der Plazenta und Nebennieren. Estradiol ist das Hormon der ersten (follikulären) Phase des Zyklus. Dieses Hormon beeinflusst die Sekretion von FSH und LH. Während der ersten Phase nimmt seine Konzentration ständig zu, was schließlich zu einem Höhepunkt der LH-Sekretion führt und den Eisprung verursacht.

Estradiol wird verwendet, um zu verfolgenOvarielle Überstimulation und Induktion der Ovulation. Die Qualität und Anzahl der reifenden Follikel wird geschätzt, indem die Rate der Sekretion und Konzentration am Ende der Stimulation erhöht wird.

Analyse für Estradiol, dessen Norm variiertwährend des gesamten Zyklus sollte streng an dem vom Arzt vorgeschriebenen Tag gegeben werden. Am Vorabend von Alkohol sollten Östrogen und körperliche Aktivität ausgeschlossen werden. Eine Stunde vor dem Studium nicht rauchen. Zur Analyse wird das Blut aus der Vene ausschließlich auf nüchternen Magen genommen. Wenn der Arzt keinen bestimmten Zeitraum festgelegt hat, wird die Studie am sechsten Tag des Zyklus durchgeführt.

Die Wirkungen von Estradiol im Körper sind:

  • Regulation und Entwicklung der Menstruationsfunktion;
  • Entwicklung des Fortpflanzungssystems (weiblich);
  • Uteruswachstum während der Schwangerschaft;
  • Entwicklung von Geschlechtsmerkmalen (weiblich);
  • sexuelles Verhalten;
  • bietet die Ablagerung von subkutanem Fettgewebe (nach weiblichem Typ);
  • Unterstützt die Speicherung von Wasser und Natrium im Körper;
  • erhöht die Gerinnbarkeit des Blutes und senkt die Cholesterin-Konzentration;
  • verbessert Reizbarkeit und nervöse Anspannung;
  • hat eine anabole Wirkung;
  • beschleunigt die Reifung des Skeletts;
  • stärkt metabolische Prozesse im Knochengewebe;
  • sein überschwelliges Niveau führt zu einem Peak von LH und Ovulation.

Um die Funktionen des Hormons zu implementieren, ist seine Beziehung zu Testosteron wichtig.

Indikationen für die Analyse:

  • Osteoporose;
  • Kontrolle der Unfruchtbarkeitsbehandlung;
  • Tumore, die Östrogene produzieren;
  • Amenorrhoe;
  • Verletzung des Zyklus;
  • Kontrolle über induzierte Ovulation;
  • Gynäkomastie (Männer).

Estradiol Norm bei Frauen (pg / ml):

  • Follikelphase: 58-228;
  • Ovulationsphase: 128-477;
  • Gelbkörperphase: 78-278;
  • Menopause: weniger als 83.

Bei Männern sollte das Hormon im Bereich von 16-72 pg / ml liegen, bei Kindern sollte es weniger als 31 pg / ml betragen. In einigen Labors wird die Konzentration von Estradiol in anderen Einheiten gemessen.

Also, die Östradiol-Norm (pmol / l):

  • Männer: 41-162;
  • follikuläre Phase: 69-1270;
  • Ovulationsphase: 132-1656;
  • Gelbkörperphase: 92-862;
  • Menopause: weniger als 74.

Diese Werte können vom Labor eingestellt werden und werden normalerweise in der Ergebnisform angegeben.

Krankheiten, bei denen die Menge des Hormons erhöht ist:

  • Zirrhose der Leber;
  • Tumore der Hoden und Eierstöcke sezernieren diesen Rausch;
  • Ovarialzysten (Endometriose);
  • Persistenz des Follikels.

Es nimmt mit der Einnahme bestimmter Medikamente zu.

Bedingungen, die zu einer Verringerung von Estradiol führen:

  • chronische Prostatitis;
  • Gefahr der Fehlgeburt endokriner Genese;
  • chronische Entzündung der Genitalien;
  • Viriles Syndrom;
  • Insuffizienz der zweiten Phase;
  • Hypophysenfaschismus;
  • Hyperprolaktinämie;
  • Hypogonadismus, testikuläre Feminisierung;
  • Shershevsky-Turner-Syndrom;
  • signifikanter Gewichtsverlust;
  • frühe Schwangerschaft bei Raucherinnen;
  • eine Diät mit einem niedrigen Fett- und hohem Kohlenhydratgehalt;
  • Vegetarismus;
  • intensive Arbeitsbelastung untrainierter Frauen.

Also, Estradiol, dessen Norm von der Phase abhängtZyklus, hat eine signifikante Wirkung auf den Körper. Sein Mangel, sowie der Überschuss, können Symptome von schrecklichen Krankheiten sein, und auch dazu führen, einschließlich Unfruchtbarkeit. Erhöhte Östradiolspiegel, insbesondere bei Progesteronmangel, führen zu einer Endometriumhyperplasie, die sich zu Krebs entwickeln kann.

Mochte:
0
Koprogramm. Erklärung
Welche Rolle spielt Östrogen im Leben eines Mannes?
Analyse der Blut-PTI. Was ist das Forschung?
Selbstinterpretation der Ergebnisse
Hormon Östradiol: die Norm bei Frauen. Estradiol:
Biochemischer Bluttest - Transkript
Urinanalyse: Transkript und Präparation
HCG - Interpretation der Analyse und ihrer Eigenschaften
Was sagt die Urinanalyse (Entschlüsselung)
Top Beiträge
up