Häufiges Wasserlassen ohne Schmerzen: Ursachen, zusätzliche Symptome von möglichen Krankheiten

Häufiges Wasserlassen ohne Schmerzen
Wenn Sie kürzlich sehr oft angefangen habenwegen des dranges des körpers zur toilette rennen, dann sind zwei möglichkeiten möglich: die erste - man benutzt viel flüssigkeit, die nun nach draußen geht, die zweite - ein signal über die krankheit. Häufiges Wasserlassen ohne Schmerzen bedeutet, dass der schnelle Drang der Blase auch nachts geleert wird (Nykturie). Die zweite Möglichkeit erklärt sich durch Irritationen der Harnröhre sowie des Blasenhalses. Es ist in sich konzentriert eine große Anzahl von Rezeptoren, die in direkte Regulierung der Dehnung der Muskelfasern der gesamten Harnwege beteiligt sind. Mit dieser Reizung signalisieren Rezeptoren wie Sensoren dem Gehirn, die Blase zu füllen. Als Reaktion darauf ruft unsere graue Substanz eine Kontraktion ihrer Muskeln hervor, und der Wunsch, zur Toilette zu gehen, erscheint. Wenn es irgendwelche Störungen, Infektionen, Bakterien und andere Elemente gibt, sendet das Gehirn falsche Signale an die Rezeptoren, was dazu führt, dass Sie oft genug zur Toilette rennen. Lassen Sie uns herausfinden, welche Krankheiten unseren Körper täuschen.

Behandlung von häufigem Wasserlassen
Häufiges Wasserlassen ohne Schmerzen: Ursachen

Krankheiten, die unsere Blase angreifen, gibt es eine Menge, aber wir werden auf die häufigsten achten.

1. Zystitisstrahlung. Erscheint aufgrund der Anwendung von StrahlungTherapie. Während dieser Aktion besteht ein signifikanter Schaden für die Epithelzellen, die in die Schleimhaut der Blase eintreten. Dadurch bekommt der Gebärmutterhals eine starke Reizung, die unseren Körper täuscht.

2. Adenom der Prostata. Eine Krankheit, die häufig vorkommtUrinieren bei Männern mit aktivem Adenomwachstum. Diese Verdichtung blockiert das Lumen der Harnröhre, was die normale Funktion dieses Organs stört.

Wasserlassen bei Männern
3. Prostatitis. Es ist auch ein männliches Leiden. Es provoziert eine Entzündung in der Rückseite der Harnröhre. Charakteristisch sind sehr starke und starke Drang zur Entleerung, aber die Krankheit wird nur durch die Zuteilung von ein paar Tropfen Urin begleitet.

4. Zystozele. Dieser Name wurde dem Prozess des Absenkens der Blase verliehen. Dieses Leiden ist begleitet von einem ständigen Harndrang sowie Harninkontinenz beim Lachen oder Geschlechtsverkehr.

5. Steine ​​in den Harnwegen, die den Gebärmutterhals reizen. Manchmal können kleine Fragmente von Steinen in der Rückseite der Harnröhre verweilen und häufiges Wasserlassen ohne Schmerzen hervorrufen.

6. Infektionen des Urogenitalsystems.

7. Anämie (Eisenmangel). Wenn der Körper an Eisenmangel leidet, werden die Schleimhäute leicht verletzlich, was zu Entzündungen führen kann.

8. Schädigung des Rückenmarks.

9. Einschnürung der Harnröhre (Striktur). Häufiges Urinieren ohne Schmerzen ist das Hauptsymptom der Pathologie.

10. Veränderung der Zusammensetzung des Urins. Ihre erhöhte Säure kann ärgerlich seinSchleim, was der Grund für den Drang zu leeren ist. Säure kann aufgrund des Verzehrs einer ziemlich großen Menge an Fleisch, würzigen und würzigen Speisen zunehmen.

Behandlung von häufigem Wasserlassen

Wenn die Blasenfunktion beeinträchtigt istkonsultiere sofort einen Arzt, um die Ursache des Provokators herauszufinden. Nach der Diagnose verschreibt der Arzt die geeignete Behandlung, die verschiedene Medikamente mit entzündungshemmender Wirkung enthalten wird.

Mochte:
0
Was kann häufiges Wasserlassen bedeuten
Häufiges Urinieren bei Frauen. Behandlung und
Tragen Sie Salbe für Rückenschmerzen auf
Wo ist der Schmerz in den Leisten bei Männern?
Häufiges Urinieren bei Männern
Zystitis ist eine Behandlung und Symptome.
Schmerzen beim Wasserlassen sind ein ernstes Zeichen
Was ist die Ursache für schmerzhaftes Wasserlassen?
Achillessehnen- und Bauchschmerzen schmerzen: Ursachen, Methoden
Top Beiträge
up