Zervizitis des Gebärmutterhalses: Beschreibung, Ursachen, Symptome und Behandlung

Entzündliche Erkrankungen der Gebärmutter sind sehr vielfältig, aber eine der häufigsten von diesen ist Zervizitis. Über ihn und wird heute Rede gehen.

Was ist Zervizitis des Gebärmutterhalses?

Diese Entzündung der Gebärmutter, deren Symptome könnenmanifestiert sich in Form von trübes eitriges Ausfluss, begleitet von Schmerzen im Unterbauch, mit einem stumpfen oder ziehenden Charakter, sowie Schmerzen beim Wasserlassen und Geschlechtsverkehr. Diese Krankheit ist sehr häufig und wird bei jeder zweiten Frau diagnostiziert. In dieser Hinsicht ist es notwendig, rechtzeitig zu behandeln, den Übergang der Krankheit zu einem chronischen Stadium nicht zu erlauben, wenn der Kampf viel schwieriger wird.

Zervizitis

Zervizitis des Gebärmutterhalses: Gründe

Dafür gibt es einige Gründedas Auftreten von Zervizitis. Die häufigsten sind eine Vielzahl von Infektionen der Genitalien, die sowohl Geschlechtskrankheiten (Gonorrhoe, Chlamydien, etc.) und Herpes genitalis, Candidiasis oder humane Papillomavirus umfassen.

Die nächste Ursache der Zervizitis ist TraumaZervix als Folge häufiger sexueller Handlungen oder der Verwendung von Tampons während der Menstruation. Aufgrund geringer Schäden wird der Gebärmutterhals infektiösen Prozessen ausgesetzt.

Häufig wird eine Zervizitis bei Frauen diagnostiziert, die sexuell früh begonnen haben oder häufig Partner gewechselt haben. Daher können diese Faktoren auch als Ursachen für das Auftreten der Krankheit bezeichnet werden.

entzündliche Erkrankungen des Uterus

Die letzte Ursache der Zervizitissind mechanische Schädigungen des Gebärmutterhalses, die durch einen Schwangerschaftsabbruch, eine diagnostische Kürettage oder den Einbau einer Verhütungsspirale entstehen können.

Zervizitis des Gebärmutterhalses: Symptome

In der Regel kann diese Krankheit auftretenentweder asymptomatisch oder mit klinischen Symptomen. Im Fall einer akuten Form der Zervizitis kann eine Frau Schmerzen im Unterbauch haben. In den Sexualorganen treten in der Regel entzündliche Prozesse auf, begleitet von reichlich Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch. Diese Symptome können von Juckreiz im Genitalbereich und Blutungen begleitet sein (sowohl während der sexuellen Ruhe als auch während des Geschlechtsverkehrs). Darüber hinaus kann eine Frau Erbrechen, Übelkeit und Schwindel erleben. Akute Zervizitis kann in sehr kurzer Zeit in eine chronische Form übergehen, deren Behandlung viel mehr Zeit und Mühe erfordert.

Entzündung der Gebärmutter

Zervizitis des Gebärmutterhalses: Behandlung und Prävention

Zuerst muss der Arzt die Ursache bestimmen,was zur Entstehung von Zervizitis führte, und dann wird eine umfassende Behandlung zugewiesen werden. Wenn sich pathologische Mikroorganismen im Gebärmutterhals vermehren, wird für eine Frau ein Antibiotikakurs verordnet. Wenn die Infektion papillomatös oder herpetisch ist, werden antivirale Medikamente zur Behandlung verwendet.

Während der Behandlung einer Frau ist es auch notwendig, eine Untersuchung und Behandlung ihres Sexualpartners durchzuführen (wenn er irgendwelche Pathologien hat).

Maßnahmen zur Prävention von Zervizitis können zugeschrieben werden,vor allem die rechtzeitige Diagnose und Behandlung verschiedener endokriner Erkrankungen, die Prävention von Schwangerschaftsabbrüchen, die Körperhygiene von Frauen und der Ausschluss oder die rechtzeitige Behandlung sexueller Infektionen.

Mochte:
0
Ursachen, Symptome und Behandlung von chronischen
Symptome von Zervizitis, Behandlungsmethoden
Zervikale Dysplasie
Zervixzyste ist eine Frauenkrankheit
Endocervicitis des Gebärmutterhalses. Symptome, Behandlung
Zervizitis: Symptome und Folgen
Anzeichen und Behandlung von Zervizitis
Was ist Gebärmutterhals-Erosion? Das ist genug
Behandlung von Gebärmutterkrebs in Israel: wie man gewinnt
Top Beiträge
up