Follikuläre Ovarialzyste und Schwangerschaft

Viele Patienten fragen sich: "Sind die Eierstock-Follikelzyste und die Schwangerschaft damit verbunden?"

Die Untersuchung beim Frauenarzt sollte mindestens einmal jährlich erfolgen. Dies liegt an der Tatsache, dass viele gynäkologische Pathologien oft asymptomatisch auftreten. Sie werden bei der Untersuchung durch einen Spezialisten identifiziert.

Zur Diagnose wird auch Ultraschall verwendet. Diese Forschungsmethode wird von Ärzten oft genug genutzt. Mit seiner Hilfe gibt es eine follikuläre Ovarialzyste und Schwangerschaft und andere Bedingungen in den Beckenorganen einer Frau.

Wenn eine Frau längere Zeit keinen Gynäkologen besucht, kann sie chronische Pathologien entwickeln, die manchmal ernsthafte Komplikationen haben.

Die Follikelzyste ist einFormation mit dünnen Wänden von Kreisform, mit einem flüssigen Inhalt und einer glatten Oberfläche. Seine Größe kann zwei bis sieben Zentimeter im Durchmesser (manchmal mehr) betragen. Eine Follikelzyste befindet sich im Gewebe in einem der Eierstöcke. In einigen Fällen sind diese Formationen mehrere, aber sie haben keine Partitionen und alle sind einkammerig.

Diese Zyste wird vom Follikel gebildet, was nicht der Fall istplatzen. In dieser "Blase" befindet sich der transparente Inhalt. Hier reift das Ei unter dem Einfluss von Hormonen. In der ersten Hälfte des Menstruationszyklus sind die Hormone Östrogen und Follikel-stimulierendes Hormon in der Hypophyse (FSH) am aktivsten. Wenn das Ei vollständig reift, platzt der Follikel und verlässt den Eierstock. Dieser Moment ist als Eisprung definiert.

In einigen Fällen ist eine solche Lücke nichttritt auf, und das Ei vom Eierstock verlässt nicht, sondern bleibt darin. Dieser Zyklus der Menstruation ist als anovulatorisch definiert. Somit wird eine hormoninaktive oder aktive follikuläre Ovarialzyste aus einem nicht gestielten Follikel gebildet.

Und Schwangerschaft kann mit der gleichen Wahrscheinlichkeit wie in Abwesenheit von Formationen auftreten.

Die wichtigsten provokativen Faktoren werden berücksichtigtHormonstörungen und entzündliche Prozesse in der weiblichen sexuellen Sphäre. Häufig wird die Follikelzyste im reproduktiven Alter und vor der Menopause nachgewiesen. Nach der Unfruchtbarkeitstherapie können sich aufgrund erhöhter Stimulation mehrere Zysten von beiden Seiten entwickeln. Bildung ist mindestens ein Drittel aller Tumoren und Zysten bei Mädchen unter fünfzehn Jahren. Follikuläre Formationen können sogar in den Eierstöcken eines Neugeborenen und Fötus nachgewiesen werden.

Manifestationen einer Zyste sind mehr abhängig von der hormonellen Aktivität und dem Vorhandensein von begleitenden gynäkologischen Pathologien (Endometriose, Myom des Uterus) bei dem Patienten.

Wenn die Formation Östrogene freisetzt, werden sie notiertProliferation der Schleimhaut der Gebärmutterhöhle, Blutung, vorzeitige Reifung (bei Mädchen). Eine große Zyste wird normalerweise von Schmerzen im Unterbauch begleitet.

Hormonelle inaktive Zystenanzeigen. In der Regel verdächtigen Frauen ihre Existenz nicht. Zysten werden zufällig im Prozess des Ultraschalls gefunden. Nach einigen Monaten lösen sie sich auf.

Es kommt vor, dass die Follikelzyste gebildet wirdrechten Ovar, und in der linken ist der dominante Follikel. Im Laufe eines Monats ändert sich die Situation jedoch. So wird nach den Ergebnissen des Ultraschalls in der linken Eierstockbildung beobachtet, und im rechten Eierstock ist es gelöst. Es sollte bemerkt werden, dass sogar in solchen Fällen in der Regel die follikuläre Ovarialzyste und Schwangerschaft nicht verwandt sind.

Darüber hinaus ist diese Art von SonderbildungGefahren stellen nicht dar. Es wird angenommen, dass sie den Körper der Frau für zwei oder drei Zyklen mit Menstruationssekret verlassen. Wenn daher eine follikuläre Zyste identifiziert wird, wird die Behandlung in der Regel konservativ verordnet. Zur gleichen Zeit werden Hormonpräparate, Elektrophorese, entzündungshemmende Therapie verwendet.

Mochte:
0
Endometriose Ovarialzyste
Ovarialzyste. Kontraindikationen. Behandlung
Behandlung von Ovarialzysten Medikamente:
Kann ich mit einer Eierstockzyste schwanger werden:
Progesteron-Analyse kann helfen, zu identifizieren
Gelbe Eierstockzyste: Behandlung,
Ovarialzyste. Konsequenzen
Was ist die Ovarialzyste?
Ovarialzyste während der Schwangerschaft: Notwendigkeit
Top Beiträge
up