Wahrscheinlichkeit des IVF-Erfolgs

Jedes Ehepaar, das groß platziertHoffnungen für IVF, will Ergebnisse auf Anhieb erhalten. Eine solche Wahrscheinlichkeit existiert. Im Durchschnitt sind laut Statistik 50% der In-vitro-Fertilisationsverfahren erfolgreich. Die Zahl hängt jedoch von vielen Faktoren ab, einschließlich des Gesundheitszustands von Männern und Frauen, eines gebildeten Ansatzes für die Ausbildung und der Professionalität der Ärzte. Es ist auch notwendig, die natürliche Komponente zu berücksichtigen: Selbst bei natürlicher Befruchtung ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nicht 100%. Normalerweise kann eine vollkommen gesunde Frau Menstruationszyklen haben, wenn unreife Follikel erscheinen, die nicht vollständig funktionieren können und qualitative Eier bilden, die befruchtungsfähig sind.

Betrachten wir genauer, welche Faktoren von Anfang an das positive Ergebnis der IVF bestimmen.

Alter der werdenden Mutter

Physiologisch ist der weibliche Körper konzipiertso, dass nach der Unterdrückung der Wende von 35 Jahren die Anzahl und Qualität der Fortpflanzungszellen abnimmt. Offiziellen Daten zufolge kommt es in folgenden Fällen in Abhängigkeit vom Alter zur natürlichen Schwangerschaft:

  • Von 35 bis 37 Jahren - in 30%;
  • 38 - 41 Jahre - in 20%;
  • 42-45 Jahre - in 5%.

Daher ist es besser, das Verfahren nicht zu verschiebenECO, die modernere Technologie erlaubt Ihnen, die resultierenden Eier einzufrieren, um nach einer bestimmten Zeit zu verwenden, selbst wenn der Patient über 40 Jahre alt ist. Spätes Fortpflanzungsalter ist jedoch kein Grund zu glauben, dass der erste Versuch der IVF unwirksam sein wird, die Chancen für einen solchen Versuch sind geringer als bei jungen Mädchen.

Was verursacht Unfruchtbarkeit

Es gibt weibliche und männliche Gründe. Die größte Wahrscheinlichkeit ist in Paaren, wo die Gesundheit der zukünftigen Mutter in Ordnung ist, aber sein Vater hat wenig Aktivität oder eine begrenzte Anzahl von Spermatozoen. In diesem Fall empfehlen Ärzte, IVF mit ICSI zu verwenden, wenn das Sperma mit einer speziellen Nadel in den Körper des Eies injiziert wird. Es wird angenommen, dass die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung bei dieser Methode höher ist als bei allen anderen und häufiger beim ersten Mal auftritt.

Frauen mit bereits hohen Chancen aufKinder natürlich oder von früher IVF, in diesem Fall ist die Diagnose "sekundäre Unfruchtbarkeit". Gute Ergebnisse vom ersten Versuch können im Falle einer Obstruktion der Eileiter oder deren Abwesenheit erwartet werden.

Die schwierigsten Fälle sind das Vorhandensein von Endometriose,was zu einer Verdünnung der Wände führt, Verlust ihrer qualitativen Eigenschaften, wodurch sich der Embryo nicht an die Gebärmutter anheften kann. Daher ist die Voruntersuchung und Behandlung der zukünftigen Eltern wichtig, um alle möglichen Fehlerursachen zu minimieren. Es kommt vor, dass es wegen der genetischen Besonderheiten unmöglich ist, schwanger zu werden, in dieser Variante ist nötig es für 3-5 "die Wiederbepflanzung" zu berechnen.

Professionalität des medizinischen Personals

In dieser Ausgabe hängt fast 50% des Erfolgs von der Qualifikation der Ärzte ab. Um die Wirksamkeit des Verfahrens sicherzustellen, sollten sie individuell mit jedem Paar angeordnet werden:

  • Führen Sie eine umfassende Untersuchung, identifizieren Sie Probleme nicht nur mit dem Genitalbereich, sondern auch Begleiterkrankungen;
  • Durchführung einer qualitativen Behandlung bestehender Krankheiten;
  • Vorschlag des optimalen Protokolls für die In-vitro-Fertilisation;
  • Qualitativ, das Verfahren zum Extrahieren des Eies aus dem reifen Follikel, und nach ein paar Tagen - in den Uterus übertragen.

Die wichtigste Phase in der Vorbereitung istdie Definition des hormonellen Hintergrunds, nämlich solche Indikatoren wie AMG, FSH und LH. Sie sagen den Ärzten nicht nur das korrekte Protokollschema, sondern geben auch die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit von Pathologien im Voraus zu beurteilen. Zum Beispiel kann bei der Diagnose von Hyperprolaktinämie bei Patienten, Hypo- oder Hyperthyreose IVF unwirksam sein oder sogar nicht funktionieren, selbst nach mehreren Versuchen.

Darüber hinaus sollten Laboratorien mit den modernsten Geräten ausgestattet sein, die eine Befruchtung ermöglichen, um die Qualität der Embryonen und ihre Entwicklungsfähigkeit im Voraus beurteilen zu können.

Im Allgemeinen muss man jeden Organismus verstehenund wie alle Prozesse, die für den Beginn der Schwangerschaft und die normale Entwicklung des Babys notwendig sind, funktionieren, hängt allein von ihm ab. Oft können Fehlschläge Stress, schlechte Ernährung, schlechte Umweltbedingungen verursachen, und eine Frau nach dem Einbetten von Embryonen entspricht möglicherweise nicht allen Empfehlungen, was zu einem Versagen beim ersten Versuch führt.

Um die Chancen zu erhöhen, ist es notwendig, alle zu respektierenEmpfehlungen von Spezialisten, ein klares Verständnis für jede Phase der In-vitro-Fertilisation und natürlich die Überzeugung, dass alles notwendig passieren wird. Und wenn nicht das erste Mal, dann das zweite oder dritte!

Basierend auf den Materialien der Website www.sm-eko.ru</ noindex </ p>

Mochte:
0
Wie man die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöht
Durchgang der Eileiter
Wertorientierung ist der Schlüssel zum Schicksal
Duplikation ist der Schlüssel zum erfolgreichen Marketing!
Wie bringt man den Drachen nach Jagoda in "Dragonomania"
Wie man Waffen in CS GO herstellt und was ist das?
Katzentraining: Mythos oder Realität?
Wie man im Forex-Markt erfolgreich ist? Tipps und
Was sagen Profis: Was ist vorteilhaft?
Top Beiträge
up