Gynäkologischer Abstrich: Interpretation der Analyse

Vaginale Mikroorganismen sind Vaginalflorader Organismus, von dem die Gesundheit der Frau abhängt. Um es zu studieren, nehmen Sie einen gynäkologischen Abstrich, bei dessen Entschlüsselung normalerweise Milchsäurebakterien über pathogen in der Mikroflora der Vagina vorherrschen sollten.

Vorbereitende Aktivitäten

Bevor Sie die Analyse bestehen, müssen Sie Folgendes vorbereiten:

  • 14 Tage vor der Studie, nehmen Sie keine Antibiotika;
  • für drei Tage - verabreichen Sie keine vaginalen Medikamente, die eine kontrazeptive, antiseptische und antibakterielle Wirkung haben;
  • für zwei Tage - nicht in sexuelle Intimität einzutreten;
  • einen Tag vor dem Arzt gehen, um nicht zu baden;
  • nicht duschen;
  • vor einem Besuch beim Arzt, um hygienische Eingriffe an den Genitalien durchzuführen;
  • drei Stunden vor dem Eingriff, leeren Sie nicht die Blase;
  • Führen Sie den Test nicht während der Menstruation durch.

Im Falle einer dauerhaften medizinischen Behandlung sollte eine Frau von einem Arzt gewarnt werden und sagen, welche Medikamente sie nimmt.

häufiges gynäkologisches Transkript vertuschen
Die Nichteinhaltung dieser einfachen Regeln wird verzerrenErgebnisse, die wiederum die Diagnose der Pathologie beeinflussen. Es ist wünschenswert, dass alle Frauen alle sechs Monate bakteriologisch untersucht werden.

Sammlung von biologischem Material

Zur Untersuchung und Entschlüsselung wird der gynäkologische Abstrich aus Urethra, Zervikalkanal und Vaginalwänden entnommen. Erkunden Sie die Mikroflora und bestimmen Sie den Reinheitsgrad.

Die Materialaufnahme erfolgt mit einem Spatel oder einer speziellen Klinge und wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Vorsorgeuntersuchung;
  • prophylaktische medizinische Untersuchung;
  • Beschwerden von Frauen: Brennen und Jucken der Genitalien, Schmerzen in der Nähe des Schambereichs, Ausscheidung.

gynäkologische Abstrich-Leukozyten
Um einen Abstrich gemeinsam gynäkologischen nehmen(Das Transkript ist unten angegeben), ein gynäkologischer Spiegel wird in die Vagina der Frau eingeführt, durch die der Muttermund und die Vaginalwände sichtbar sind. Bei Mädchen und Frauen, die keine sexuellen Beziehungen (Jungfrauen) haben, unabhängig von der Alterskategorie, wird dieses Tool nicht verwendet.

Gynäkologischer Abstrich: Abschrift. Normen

Im weiblichen Urogenitalsystem ist die Normungefähr 40 verschiedene Arten von Mikroorganismen, von denen die meisten Laktobazillen sind. Eine gesunde Frau bestimmt normalerweise bis zu 95% der Milchsäurebakterien. Milchsäure hält eine saure Umgebung in der Vagina und unterdrückt schnell Krankheitserreger.

Abstrich gynäkologische Transkription
Ein anderer Teil der Flora ist Klebsiella, DarmStöcke, Corynebakterien, Staphylokokken, Gardnerellen, Mycocci, Peptostreptococcen, Eubakterien und andere. Das Vorhandensein einer minimalen Anzahl von Candida-Pilzen ist ebenfalls akzeptabel.

Ursachen von Anomalien

In einigen Fällen nimmt die Immunität ab (Menopause,Schwangerschaft oder andere hormonelle Störungen, stressige Situationen), in diesem Fall kann der Arzt einen gynäkologischen Abstrich für die allgemeine Flora verschreiben. Die Entschlüsselung zeigt, wie sich die quantitative Zusammensetzung der Bakterien verändert hat. Die normale Mikroflora nimmt ab, und infolgedessen nimmt die Anfälligkeit für Genitaltrakt-Infektionen aufgrund einer Zunahme opportunistischer Mikroorganismen zu: Streptokokken, Escherichia coli, Staphylokokken. Mit einem schwachen Immunsystem vermehren sich krankheitserregende Organismen mit hoher Geschwindigkeit und unterdrücken aktiv Milch-Mikroorganismen. Als Folge davon entwickelt sich eine Pathologie: Gärtnerei, Candidiasis oder vaginale Dysbiose, die provoziert:

  • Entzündung der Anhänge und des Uterus;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • die Geburt eines Frühchens;
  • Fehlgeburt;
  • Unfruchtbarkeit.

Was ist der Zweck der Analyse?

Forschung und Entschlüsselung von gynäkologischenAbstrich ermöglicht es, verschiedene Krankheiten der sexuellen Sphäre einer Frau rechtzeitig zu diagnostizieren, sowie mikrobielle Kontamination, einschließlich der qualitativen und quantitativen Zusammensetzung von Mikroorganismen, den Zustand der Epithelien der Vagina, das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen zu beurteilen.

Entschlüsselungsgrad des gynäkologischen Abstrichs
Diese Art von Studie wird als Goldstandard zum Nachweis von bakterieller Vaginose bezeichnet.

Dysbakteriose der Vagina: die Hauptursachen

Wenn ein gynäkologischer Abstrich gemacht wurde und seine Interpretation das Vorhandensein von Dysbiose zeigte, könnten die Gründe dafür wie folgt sein:

  • hormonelles Ungleichgewicht (eine kleine Menge Östrogen);
  • Stoffwechselstörungen;
  • Langzeitanwendung von antibakteriellen Wirkstoffen mit einem breiten Wirkungsspektrum;
  • Ungenauigkeiten bei der Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene der Genitalien.

Analyseergebnisse

Im Labor einer medizinischen Organisation wird ein gynäkologischer Abstrich untersucht. Erklärung:

  • Leukozyten. Für zervikale Norm ist die Präsenz im Sichtfeld von bis zu 30 Zellen, für die Harnröhre - innerhalb von 5 bis Vagina - nicht mehr als 10. Eine kleine Menge des weißen Blutkörperchen, die Geschlechtsorgane zu schützen und ihr Wachstum zeigt das Vorhandensein der Entzündung: Urethritis, Vaginitis, Zervizitis. Im Fall der akuten Phase der Entzündung Leukozytenzahl von mehr als 100 Zellen im Blickfeld.
  • Schleim. Dieser Indikator ist normal, wenn keine Urethra in der Urethra vorhanden ist, ist eine kleine Menge Schleim in der Vagina zulässig. Während der Menstruation ist es im Gebärmutterhals erlaubt. Wenn Schleim in der Harnröhre festgestellt wird, wird eine Entzündung vermutet.
  • Epithelzellen, die normalerweise sein solltennicht mehr als 15. In der Scheide - ein flaches Epithel, im zervikalen Kanal - zylindrische Zellen des Epithels. Wenn Sie einen gynäkologischen Abstrich gemacht und entschlüsselt haben, dass das Epithel über der Norm liegt, deutet dies auf einen akuten oder chronischen Entzündungsprozess in den Genitalien hin.
  • Mikroorganismen. Die Vagina ist normalerweise vorhanden: Kokkenflora bei Frauen während der Menopause und bei Mädchen, die die Pubertät noch nicht erreicht haben; Laktobazillen - bei Frauen im gebärfähigen Alter. In der Gebärmutterhöhle sollten Bakterien wesentlich kleiner sein als in der Vagina. Die Mikroflora in der Harnröhre sollte fehlen. Wenn eine pathogene oder bedingt pathogene Flora vorliegt, wird die Dysbakteriose der Vagina oder Entzündung diagnostiziert.
  • Trichomonas, Gonococcus, Schlüsselzellen, deren Nachweis die folgenden Krankheiten impliziert: Trichomoniasis, Gonorrhoe, Gardnerellez. In der Norm sollten sie nicht sein.
  • Pilz Candida. Sie zeigen Myzel und Sporen. Letztere nehmen die Beförderung dieser Pilzart an und können bei einer praktisch gesunden Frau vorkommen. Das Auftreten eines Myzels bedeutet, dass eine Frau in einer aktiven Phase einen infektiösen Prozess hat, der durch Candidiasis oder eine Soor verursacht wird.

Grad der Sauberkeit der gynäkologischen Abstrich: Transkript

Nach dem Grad der Reinheit des gynäkologischen Abstrichs, und es sind nur vier von ihnen, ist das Vorhandensein des entzündlichen Prozesses im weiblichen Körper bestimmt:

  • Der erste. Dieser Grad der Reinheit tritt in zwei Kategorien auf: bei praktisch gesunden Frauen (es gibt keine chronischen und akuten entzündlichen Erkrankungen der Geschlechtsorgane) und bei Mädchen, die kein Geschlecht haben. Indikatoren: Laktobazillen ist ausreichend, sauren pH-Wert der Vagina, Leukozyten 0-5.
  • Der zweite. Bei diesem Reinheitsgrad ist eine Therapie nicht vorgeschrieben. Vorbeugende Maßnahmen werden empfohlen, um den Immunstatus zu erhöhen, um die Entwicklung von Entzündungsprozessen zu verhindern. Indikatoren: vaginale Mikroflora ist gemischt (es gibt sowohl normale als auch pathogene Mikroben), sauren pH-Wert der Vagina, Leukozyten fünf vor zehn, Schleim und flache Epithelgewebe moderate Menge.
  • Das dritte ist das in den GenitalienFrauen haben einen entzündlichen Prozess und müssen sofort behandelt werden. Indikatoren: Lactobacillen sind praktisch nicht vorhanden, virulente Mikroflora und Epithelzellen sind erhöht, leicht sauren oder alkalischen pH-Wert der Vagina.
  • Der vierte Grad ist eine hohe Gefahr. Aufgrund der Ergebnisse von Laboruntersuchungen verschreibt der Arzt eine zusätzliche Untersuchung zum Ausschluss der gefährlichen, auch onkologischen Erkrankungen der Geschlechtsorgane einer Frau. Indikatoren: Laktobazillen sind nicht gesät, alkalische pH-Wert der Vagina, Mikroflora ist vollständig pathogen, Leukozyten sind riesig.

gynäkologischer Abstrich auf Flora
Gynäkologischer Abstrich und seine Interpretation auf der Mikroflora ermöglicht eine frühzeitige Diagnose der Krankheit, rechtzeitige Behandlung und verhindert die Entwicklung eines chronischen Prozesses.

Abstrich auf Flora während der Schwangerschaft

Diese Analyse bei Schwangeren wird bei der Registrierung in der Frauenkonsultation sowie bei 30 und 38 Wochen vorgenommen, um die Reinheit der Vagina während der gesamten Schwangerschaft zu kontrollieren.

gynäkologische Abstrichtranskription
Frauen, die Kinder planen, werden empfohlenachte auf dich und dich selbst und auf die Gesundheit der Zukunft des Babys und übergebe einen gynäkologischen Abstrich an die Flora vor der erwarteten Schwangerschaft. Erklärung: Normalerweise sind 95% aller Bakterien Laktobazillen, 5% sind eine bedingt pathogene Flora, die sich im sauren Milieu nicht vermehrt. Unter bestimmten Bedingungen beginnen sich die pathogenen Bakterien aktiv auszubreiten, wenn sich der pH-Wert in Richtung auf die alkalische Umgebung verschiebt. Eine der Ursachen für Veränderungen in der Mikroflora ist Schwangerschaft.

Während der ganzen Zeit des Tragens des BabysFrauen haben einen anderen hormonellen Hintergrund. Es gibt eine erhöhte Produktion des Hormons Progesteron und Östrogene - die minimale Menge. Dank eines solchen Umbaus des Körpers erhöht sich die Anzahl der Dodderlein-Stäbchen (Laktobazillen) um das etwa Zehnfache, um den Fötus während der Schwangerschaft vor Infektionen zu schützen.

Daher ist es sehr wichtig vor der PlanungSchwangerschaft, um die notwendigen Laboruntersuchungen zu unterziehen und ein Transkript der Analyse der gynäkologischen Abstrich, einschließlich der Grad der Reinheit der Vagina zu erhalten. Andernfalls wird die opportunistische Flora einen Aktivierungsschub bekommen und verschiedene Krankheiten auslösen. Einige Krankheiten: bakterielle Vaginose, Gonorrhoe, Trichomoniasis - Lockerung und Schwächung der Wände der Vagina, und während der Geburt des Babys kann es zu Brüchen kommen.

Zytomorphologische Analyse von Abstrichen

Diese Art von Studie wird nachher vorgeschriebenAuf der Flora wurde gynäkologischer Abstrich verordnet. Die Interpretation (Norm oder Pathologie) der Ergebnisse hilft bei der Formulierung einer genauen Diagnose. Mit Hilfe dieser Analyse, Onkologie oder Dysplasie des Gebärmutterhalses, wird eine Papillomavirus-Infektion nachgewiesen.

gynäkologischer Abstrich auf der Flora
Biomaterial für atypische Zellen wird von der Urethra und dem Gebärmutterhals, seinem vaginalen Teil, entnommen. Es gibt verschiedene Arten von Abstrichen:

  • Typ 1 bedeutet, dass der Zustand des Gebärmutterhalses normal ist.
  • Typ 2 ist das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses oder eines leichten Grades von Dysplasie. In diesem Fall verschreibt der Arzt entzündungshemmende Medikamente und nach einer vollständigen Behandlung wiederholte Analyse für die Zytologie.
  • Typ 3 ist schwere oder mittelschwere Dysplasie. Wenn dieses Ergebnis erhalten wird, wird eine zusätzliche Untersuchung angeordnet, nämlich eine Biopsie des Zervixgewebes und ihre zytomorphologische Untersuchung, Kolposkopie, mit deren Hilfe Herde von Epithelgewebeschäden, ihre Lokalisierung und ihr Charakter aufgedeckt werden.
  • Typ 4 ist als präkanzeröser Zustand charakterisiert. Wie bei der dritten Art wird eine erneute Untersuchung und Konsultation des Onkogynäkologen empfohlen.
  • Typ 5 ist eine onkologische Erkrankung. Alle Untersuchungen und Behandlungen finden in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung statt.

Vorbereitung für die zytologische Forschung

Die Aussagekraft und Genauigkeit des Ergebnisses hängt von der richtigen Vorbereitung ab:

  • Nehmen Sie keine Analyse bis zum fünften Tag der Menstruation und nicht später als fünf Tage vor dem nächsten Menstruationszyklus;
  • 24 Stunden vor der Probenahme des Biomaterials wird die Verwendung von Arzneimitteln einschließlich Kontrazeptiva nicht empfohlen;
  • Mindestens einen Tag vor dem Arztbesuch sollte auf sexuelle Intimität verzichtet werden.

Fazit

So ein gynäkologischer Abstrich auf der Flora(das Transkript von dem oben gegeben ist) und ein Abstrich auf der Zytologie erlaubt, verschiedene Krankheiten der weiblichen sexuellen Sphäre aufzudecken, und mit richtig verordneter Therapie gibt eine große Chance für die schnellste Wiederherstellung.

Mochte:
0
Florocenose - was ist das? Analyse für
Koprogramm. Erklärung
Ein Abstrich von der Nase bis zu Eosinophilen. Was ist das?
Urinanalyse: Transkript und Präparation
Entschlüsselung des Bluttests und seiner
Was ist PAP? PAP-Test: Decodierung und
HCG - Interpretation der Analyse und ihrer Eigenschaften
Beim Frauenarzt regelmäßig Abstrich machen
Bluttest bei einem Kind: Entschlüsselung - Sie können
Top Beiträge
up